Kiemenfuß, Triops cancriformis Larve (IE)
     
Die Eier der Kiemenfüßer sind hart und können  im getrockneten Zustand sogar mehrere Jahre überdauern. 
Wenn sich der ausgetrocknete Tümpel mit Wasser füllt, schlüpfen nach 2 bis 3 Tagen die rötlichen Naupliuslarven.
Sie wachsen sehr schnell und sind bereits nach drei bis vier Wochen fortpflanzungsfähig.
Meistens entwickeln sich nur Weibchen. Männchen kommen nur alle paar Jahre vor.

Die Zucht ist zwar kaum im Gartenteich möglich, gelingt aber relativ einfach in kleinen Aquarien.
 
 

 

   
..

..

Information/Navigation
Alle Fotos, Videos und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt!
Zur vorigen Seite zurück!